Die Evangelische Stiftung Tannenhof investiert in Remscheid rund 10 Millionen Euro für den Umbau / die Erweiterung des psychiatrischen Fachkrankenhauses. Es entsteht ein neues dreigeschossiges Stationsgebäude mit neuer lichtdurchfluteter Eingangshalle und einer zentralen Patientenaufnahme. Geschaffen werden moderne Ein- oder Zweibettzimmer mit insgesamt 63 Betten.

Großes Augenmerk legten Bauherr und Planer auf die hochwertige energetische Ausstattung. Das neue Gebäude wird mit hochisolierten Gebäudeaußenflächen versehen, zudem erfolgt eine Wärmerückgewinnung über die Lüftungsanlage.

Zusätzlich entstehen therapieunterstützende Gemeinschaftsräume, Sport- und „Wohlfühlräume“, arbeitstherapeutische Werkstätten und Behandlungszimmer.

Rund 10 Monate nach dem ersten Spatenstich konnte nun Richtfest gefeiert werden. Durch den lang anhaltenden Frost haben sich manche Betonarbeiten und damit der Zeitplan des Projektes insgesamt etwas verzögert. Ehrgeiziges Ziel ist nun, die Stationen bis Weihnachten oder spätestens in den ersten Januarwochen 2014 in Betrieb zu nehmen.

THEURICH+KLOSE wurde in der Realisierungsphase mit der Betreuung der komplexen  gebäudetechnischen Gewerke beauftragt.