post

Betriebsausflug Berlin

Am 14.09.2018 zeigte der Kalender den Eintrag „Betriebsausflug“. In den frühen Morgenstunden traf sich das Team von THEURICH+KLOSE im Hauptbahnhof von Hannover. Die Fahrt führte in die Bundeshauptstadt Berlin. In Berlin wurde die Mannschaft bereits von „Lucki“ für eine etwas andere Stadtrundfahrt „mit Herz und Schnauze“ empfangen. Die kurzweilige Rundfahrt mit vielen ein- und zweideutigen Kommentaren und Anekdoten gab einen umfassenden Überblick über Geschichte und Gesellschaft der Bundeshauptstadt – een echt duftes Erlebnis.

Für die notwendige, kleine Stärkung zwischendurch bestand die Wahl zwischen der Institution Curry 36 und dem Kult-Döner „Mustafa´s Gemüse Döner“. Frisch gestärkt ging es nun zum Escape-Room „House of Tales“ wo aufgeteilt in Gruppen in Teamarbeit zahlreiche, knifflige Aufgaben zu lösen waren, um dem Rotlichtviertel von Hong Kong bzw. dem Fluch des Pharaos zu entkommen – alle haben es geschafft.

Per Bus ging es dann weiter Richtung Zoologischer Garten wo bei „NENI“ ein „kulinarisches Mosaik aus mediterranen, persischen und österreichischen Einflüssen mit Panoramablick über die Stadt“ auf die Mannschaft wartete. Damit war der „offizielle“ Teil beendet und das Nachtleben ……(aus Platzgründen muss hier leider gekürzt werden)

post

Vergnügen oder Weiterbildung ?

Das vorweihnachtliche Zusammenkommen 2017 (24.11.2017) stand diesmal nicht unter dem Stichwort Weihnachtsessen sondern Weihnachtskochen.

Das Team von THEURICH+KLOSE versammelte sich in der Kochschule Hannover (Charlottenstr. 42, 30449 Hannover), um in die Feinheiten der gehobenen Küche eingewiesen zu werden.

Der international erfahrene Koch Jan Sierakowski und sein Team unterstützten mit Rat und Tat, so dass mit Hilfe der engagierten Kochschüler in kurzer Zeit ein 4-Gängemenü gezaubert werden konnte:

– Rindercarpaccio-Roulade gefüllt mit Rucola, Parmesan und Pinienkernen auf Basilikumpesto
– Pilzrisotto mit Limonengrassauce und Rehmedaillons
– Hirschmedaillons auf Feigenjus, Rosenkohlblätter und Macairekartoffeln
– Amarettini-Zimtparfait mit Mascarpone auf Kirschragout

Beim anschließenden, gemeinsamen Essen konnten die gewonnen Erfahrungen, Tipps und Tricks noch einmal ausgiebig diskutiert werden. Offen blieb abschließend die Frage, ob die Veranstaltung als Weiterbildungsmaßnahme vielleicht im Bereich Küchentechnik anerkannt wird ?

post

Betriebsversammlung 2017

Am Nachmittag des 20.10.2017 versammelte sich das Team von THEURICH+KLOSE zur jährlichen Betriebsversammlung. Als „Tagungsort“ war wieder das Freizeitheim Vahrenwald ausgewählt worden. Abseits vom alltäglichen Bürobetrieb gab Herr Behrens einleitend einen betriebswirtschaftlichen Rückblick auf die vergangenen Monate. Auch Personalaspekte wie die abgeschlossenen Mitarbeitergespräche 2017 und der Bereich Schulungen wurden thematisiert. Weitere Tagesordnungs- und Diskussionspunkte waren Aspekte zur Optimierung der innerbetrieblichen Kommunikation, den internen Abläufen (Zeiterfassung etc.) und die Schnittstelle Sachbearbeiter / CAD.

Der abschließende Ausblick auf das Jahr 2018 fiel aufgrund der aktuell positiven Wirtschaftslage ebenfalls positiv aus. Zahlreiche Projekte sind „in der Pipeline“ und werden die Auslastung der nächsten Monate sicherstellen.

post

Broschüre „ Kennst du dich aus im bunten Haus?“

Gut 2 Jahre nach der Einweihung der Sankt Franziskus- Grundschule Halle (Saale) hat die Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg eine Broschüre über das Gebäude und die technische Ausstattung veröffentlicht. Im Stil der „Sendung mit der Maus“ werden jeweils mit kurzem Text und zahlreichen Illustrationen die technischen Besonderheiten des Gebäudes leicht verständlich und anschaulich erklärt.

THEURICH+KLOSE (während der Realisierung für die technische Gebäudeausrüstung  zuständig) hat die Veröffentlichung finanziell mit unterstützt. Mit der kindgerechten Broschüre, die jedem neuen Schüler überreicht wird, will die Edith-Stein-Schulstiftung erreichen, dass die Schüler verstehen und begreifen, dass „jede Generation für die Zukunft der Menschheit allgemein und jeder selbst für seinen unmittelbaren Lebensraum Verantwortung trägt.“

Bei der St. Franziskus Grundschule handelt es sich um die erste Passivhausschule in Holzbauweise in Sachsen-Anhalt. Die Schule wurde mit Fördermitteln der EU, der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, dem Land Sachsen-Anhalt und der Stadt Halle realisiert. Bei der Planung des Gebäudes wurden Aspekte wie Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit in besonderer Weise berücksichtigt. Errichtet wurde das 3-geschossige Gebäude zu 80 Prozent aus Holz. Die Wände sind hoch wärmegedämmt. Frischluft wird den Räumen über eine Lüftungsanlage (Zuluft wird durch einen Erdreichwärmetauscher unter der Sohle des Gebäudes geführt) zugeführt. Brauchwarmwasser wird über thermische Solarzellen erwärmt. Für die Stromerzeugung sind auf dem Dach Photovoltaikmodule installiert. Ferner wurde ein Salzhydratspeicher (Thermobatterie) in die Wärmeversorgung integriert.

(Die Broschüre kann bei der Edith-Stein-Schulstiftung in Magdeburg erworben werden. http://www.edith-stein-schulstiftung.de)

post

„Große Welle“ für das neue Sporthaus

Am 24.11.2016 fand die Grundsteinlegung für das neue L+T-Sporthaus in Osnabrück statt. ARD-Sportkommentator Tom Bartels moderierte die Veranstaltung auf der Baustelle. In den Ansprachen von Oberbürgermeister, Architekt und dem L+T-Chef wurde auf die Highlights des nicht ganz konventionellen Sporthauses hingewiesen. Das Besondere an dem Millionenprojekt ist eine sogenannte stehende Surf-Welle im Untergeschoss, auf der Wassersportler unter fast realen Verhältnissen surfen können. In der zweiten Etage des Sporthauses wird ferner ein Fitnessstudio eingerichtet, das die Möglichkeit zum Höhentraining bieten wird. Der Luftdruck im Studio kann reduziert werden, um eine sauerstoffarme Höhenatmosphäre zu simulieren.

Ende 2017, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, soll das technisch hoch komplexe Sporthaus fertiggestellt sein. THEURICH+KLOSE ist für die Realisierung der aufwendigen Gebäudetechnik zuständig. Besonderheiten sind die „Wasserwirtschaft“ und die technische Einbindung in die vorhandenen Anlagenstrukturen. THEURICH+KLOSE Mitarbeiter Reinhard Adolf konnte anlässlich der Grundsteinlegung beweisen, dass Planer auch handwerkliche Fähigkeiten besitzen – er verlötete die kupferne Zeitkapsel für die Grundsteinlegung.

Das Modehaus will mit dem ganz neuen Konzept auch eine Alternative zum wachsenden Onlinehandel bieten mit „guten Produkten, Emotionen und menschlichen Kontakten“ sagte L+T-Chef Mark Rauschen. Die Sport-Abteilung, die derzeit 2.500 Quadratmeter einnimmt, wird sich mit dem Neubau auf 5.000 Quadratmeter vergrößern. (Fotos: L+T)

post

Betriebsversammlung am 11.11.2016

Nicht „Helau“ und „Alaaf“ war der Grund für das Zusammenkommen des Teams von THEURICH+KLOSE am 11.11.2016 sondern die jährliche Betriebsversammlung. Abseits der Büroräume versammelte sich die Mannschaft von THEURICH+KLOSE bei Kaffee und Kuchen im Freizeitheim Vahrenwald.

Herr Behrens gab einleitend sowohl einen Rückblick auf das vergangene Jahr als auch einen Ausblick auf die bevorstehenden Monate. Somit gab es abseits vom Tagesgeschehen einen kleinen Blick „hinter die Kulissen“ des alltäglichen Projektgeschäftes.

Wichtiger Hinweis zum Abschluss: Es kann optimistisch in die Zukunft geschaut werden – die mittelfristige Auftragslage ist positiv. Weitere Tagesordnungs- und Diskussionspunkte waren Aspekte zur Optimierung der innerbetrieblichen Organisation und den internen Abläufen.