post

Richtfest Gesundheitszentrum Marl

Nach nur sieben Monaten Bauzeit konnte am 17.06.2016 das Richtfest für das Gesundheitszentrums an der Paracelsus-Klinik in Marl gefeiert werden. Bei unfreundlichem Regenwetter konnte die Feier im bereits fertiggestellten Rohbau im Trockenen stattfinden. Alle am Bau Beteiligten Investor, Bürgermeister, Geschäftsführer Klinikum Vest, Vertreter der Baufirma hoben in ihren Reden die reibungslose Zusammenarbeit hervor.

Mit dem Zentrum für Beatmung und Intensivpflege, den Facharztpraxen und der geriatrischen Abteilung als Tagesklinik mit 15 Betten samt rehamedizinischer Fachabteilung bietet das Gesundheitszentrum ein breites Spektrum an Gesundheitsdienstleistungen. Ein Großteil der zukünftig zur Verfügung stehenden Praxisräume des rund 11 Mio. Euro teuren Gebäudekomplexes sind bereits vermietet.

THEURICH+KLOSE ist im Auftrag der Baufirma Köster für die reibungslose Realisierung der gebäudetechnischen Gewerke verantwortlich.

post

„Richtfest“ HPTC Korbach

Gewissermaßen als „Richtfest“ hatte die Werksleitung von Continental am 06.09.2015 Mitarbeiter und Vertreter der Baufirmen in die künftige Produktionshalle geladen. Grund war der symbolische Start des Aufbaus der Maschinen im neuen Technologiezentrum. Ein Gabelstapler hievte das Oberteil einer modernen Heißpresse auf den entsprechenden Unterbau. Knapp ein Jahr nach dem ersten Spatenstich begann somit die Installation der ersten Maschinen.

Besonders anspruchsvolle Reifen für leistungsstarke Sportwagen (Ultra High Performance) werden hier später vom Band rollen. Ferner sollen hier neue Produkte und neue, effizientere Herstellungsverfahren entwickelt werden. „High Performance Technology Center“, kurz HPTC, nennt Continental das neue Technologiezentrum. Mit dem Know-how aus Korbach sollen auch andere Standorte weltweit weiterentwickelt werden.

THEURICH+KLOSE ist im Auftrag der Kögel Bau GmbH&Co.KG für die Realisierung der hochkomplexen gebäudetechnischen Gewerke verantwortlich.

post

Richtfest Fachkrankenhaus für die Seele

Nur rund 6 Monate nach der Grundsteinlegung konnte im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik, Kommune und Wirtschaft am 05.08.2014 das Richtfest für das „Fachkrankenhaus für die Seele“ in Celle gefeiert werden. Wetterbedingt fand die Veranstaltung überwiegend „im Saale“ statt, d.h. im Rohbau fand der offizielle Akt und das anschließende gemütliche Beisammensein statt.

Der viergeschossige Neubau gliedert sich in Tagesklinik und Pflegebereiche, die über eine zentrale Eingangshalle verbunden sind. In dem barrierefreien Neubau wird es ausschließlich Ein- und Zweibett-Zimmer geben, die entlang der Südfassade und zu einem im Innenhof liegenden Patientengarten gelegen sind.

THEURICH+KLOSE ist im Auftrag des Klinikums Wahrendorff für die Planung und Realisierung der technischen Gebäudeausrüstung zuständig. Die Gesamtkosten betragen rund 16 Millionen EURO, 9 Millionen werden durch das Land Niedersachsen gefördert, 7 Millionen EURO steuert das Klinikum Wahrendorff aus Eigenmitteln bei.

Ab 2015 werden hier 48 Betten für eine stationäre Betreuung angeboten werden. 30 tagesklinische Plätze runden das zukünftige Angebot ab. Mit dem Neubau sichert das Klinikum Wahrendorff die psychiatrische und psychosomatische Versorgung in der Region und deckt das gesamte klinisch-psychiatrische und psychotherapeutische Behandlungsspektrum ab. Schwerpunkte im voll- und teilstationären Bereich liegen in der Behandlung von Depressionen, Angsterkrankungen, seelischen Erkrankungen im Alter, Psychosen/Schizophrenie, Persönlichkeitsstörungen und akuten Abhängigkeitserkrankungen.

post

Richtfest AKH Celle 1. BA

Neun Monate nach der feierlichen Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau des AKH Celle (1. BA) wurde am 11.07.2014 das Richtfest im Beisein von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Gästen aus Politik und Gesundheitswesen gefeiert. Der 1. Bauabschnitt umfasst im wesentlichen den neuen Haupteingang, 7 neue OP-Säle, 28 Betten für Intensivmedizin und 2 neue Bettenstationen.

Ein wesentliches Ziel der Baumaßnahme ist die Schaffung von kurzen Wegen für Patienten, Ärzte und das Pflegepersonal, sowie die eng angebundene logistische Versorgung. Schnellere Orientierung und kürzere Wartezeiten sollen auch durch verbesserte Wegweisung und Leitung sowie einer klaren Zuordnung von Notfallpatienten und geplanten Patientenaufnahmen erreicht werden.

Besonders stolz sind alle Beteiligten auf die Tatsache, dass die Bauphase seit Oktober 2013 keinerlei Einschränkungen für den Patientenbetrieb mit sich brachte und es zu keinen Verzögerungen kam. Dies wurde nun im Rahmen des Richtfestes, das die Fertigstellung des Rohbaus markiert, gefeiert.

Im Anschluss an die Rohbauarbeiten folgt nun der Innenausbau der OP- Säle und der Funktionsbereiche. Die Planung sieht vor, dass der Innenausbau Ende 2015 abgeschlossen ist und im Frühjahr 2016 der Betrieb im 1. BA aufgenommen werden kann. THEURICH+KLOSE ist im Auftrag des AKH Celle für die Planung und Bauleitung der Gewerke der technischen Gebäudeausrüstung zuständig.

Das Allgemeine Krankenhaus in Celle (AKH) ist eines der größten Akutkrankenhäuser Niedersachsens. Mit insgesamt 678 Betten bietet es ein breites Spektrum in der Diagnostik und Therapie von Krankheiten. Auf 28 Stationen versorgt das AKH Celle pro Jahr rund 30.000 Patienten stationär und fast 1.300 Babys werden auf die Welt gebracht.

post

Richtfest Bürogebäude „Lister Blick“ / bauwo

Bei strahlend blauem Himmel fand am 12.06.2014 das Richtfest für den sechsgeschossigen Büroneubaus „Lister Blick“ an der Pobielskistraße in Hannover statt. Die bauwo Grundstücksgesellschaft mbH errichtet als Bauherr das moderne 4.700 m² große Bürogebäude. Der Personaldienstleister ZAG Personal & Perspektiven ist der Hauptmieter (75 Prozent der Gesamtfläche) und wird auf vier Etagen seine Kapazitäten am Standort bündeln. Rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Geschäftsleitung, Vertrieb und Verwaltung werden die neuen Räumlichkeiten beziehen. Im Erdgeschoss wird Denn’s Bio-Supermarkt-Kette eine Filiale eröffnen.

Nach den offiziellen Begrüßungen sprach der Polier in luftiger Höhe den traditionellen Richtspruch und warf ein Glas zu Boden, damit die Scherben Glück bringen mögen. Mit Live-Musik sowie einem Grillbuffet im bereits begehbaren Erdgeschoss des Gebäudes bedankten sich die Bauwo und die ZAG bei den Handwerkern und allen Beteiligten des Bauprojektes für den planmäßigen Baufortschritt.

THEURICH+KLOSE wurde von der Grundstücksgesellschaft bauwo mit der Konzeption, Planung und Bauleitung für alle Gewerke der technischen Gebäudeausrüstung beauftragt.

post

Richtfest MDC Kölleda

Nur 5 Monate nach der Grundsteinlegung fand am 13.05.2014 das Richtfest für die Produktionserweiterung der MDC Power GmbH im thüringischen Kölleda statt. Die MDC Power GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Daimler AG.

Rund 500 Projektbeteiligte waren anwesend, als ein Polier der Köster GmbH, dem Generalunternehmer,  nach alter Tradition den Richtspruch verlas.

Errichtet werden zwei Montagehallen (jeweils mit einer Fläche von 42.000 m²)  mit den erforderlichen Technikgebäuden zur Erweiterung des bestehenden Motorenwerks. Produziert werden soll hier eine neue Generation von 4-Zylinder-Dieselmotoren.

THEURICH+KLOSE arbeitet im Auftrag von Köster GmbH. Schwerpunkt der Arbeiten ist die Bauleitung für das Gewerk Elektrotechnik / Gebäudeautomation, wobei bereits eine Unterstützung in der Endphase der Planung erfolgte.