post

Inbetriebnahme Röders Verwaltungsgebäude

Röders GmbH ein Spezialunternehmen im Bereich Werkzeug- und Formenbau sowie Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen hat in Soltau einen neuen Büro- und Verwaltungsbau errichtet. Bei dem Neubau handelt es sich um ein 3-geschossiges Gebäude, das direkt an eine bestehende Produktionshalle angrenzt. Neben Büros und Seminarräumen für Kundenschulungen wurde auch eine Kantine für die Mitarbeiter integriert.

Wie in der Industrie oft üblich, erfolgte die Inbetriebnahme des neuen Gebäudes schrittweise über mehrere Wochen im letzten Quartal 2019. Ab Anfang 2020 waren so alle neuen Gebäudeteile in Betrieb.

THEURICH+KLOSE war mit der kompletten Planung aller gebäudetechnischen Gewerke beauftragt. Ferner erfolgte eine Baubegleitung auf Seiten des Bauherrn in der Realisierungsphase.

post

Inbetriebnahme VEOLIA-Entsorgungszentrum

Die VEOLIA Umweltservice GmbH ist ein führender Umweltdienstleister in Deutschland. Von der Sammlung, dem Transport und der Sortierung aller Abfallarten bis zum Recycling und zur Verwertung betreibt das Unternehmen alle Phasen der Wertstoffkette.

Am Standort Salzgitter-Watenstedt hat VEOLIA eine neue Betriebsstätte zum Umschlagen, Sortieren, Pressen und Zwischenlagern errichtet. Die Kapazität beträgt rund 70.000 t/a. Ende 2019 erfolgte die Inbetriebnahme des Entsorgungszentrums. Der Betrieb gliedert sich in die wesentlichen Betriebseinheiten: 1-geschossiges Büro- und Sozialgebäude, Sortier- und Umschlaghalle (Bodensortierung, Ballenpresse, NF ca. 1.700 m²), Kleinanlieferbereich mit Containern, Ballen- und Containerlager, Stellflächen für Container, überdachte Lagerbox für interne Betriebsmittel, ISO-Standardcontainer als Betriebsstofflager, Unterflur-LKW-Brückenwaage, Trafo-Kompaktstation.

THEURICH+KLOSE war bei der Errichtung des neuen Entsorgungszentrums für die Realisierung aller Gewerke der technischen Gebäudeausrüstung verantwortlich.

post

Umzug vollbracht

Seit dem 01.07.2019 ist die neue Adresse von THEURICH+KLOSE: Eitzer Föhre 13, 30900 Wedemark OT Mellendorf, Tel.: 05130/97501-0.

In der 26. Kalenderwoche fand der lange vorbereitete Umzug des Büros von Hannover nach Mellendorf statt. Aufgrund von detaillierten logistischen Vorbereitungen konnte die „Offline-Zeit“ auf 2 Tage (27./28.06.2019) beschränkt werden. Ab dem 01.07.2019 war das Büro in voller Stärke und mit ganzem Einsatz wieder „am Netz“.

Für ein Ingenieurbüro, das sich über 35 Jahre an einem Standort sich entwickelt hat, welches von 3 Mitarbeiter auf 26 Mitarbeiter gewachsen ist und das heutzutage auch Großprojekte in ganz Deutschland abwickelt, war der Umzug ein Kraftakt, der ein hohes Maß an Einsatz von allen Mitarbeitern erforderte. Das Ausmaß des Umzugs wird schon allein an der Zahl der Umzugskartons deutlich: rund 600.

Aufgrund des sehr engen Zeitfensters für den Neubau – 1. Spatenstich im Juni 2018 – ist in den ersten Wochen noch mit einigen Verschönerungs- und Optimierungsarbeiten zu rechnen. Auch bei der Fertigstellung der Außenanlagen ist noch ein gewisser Bedarf. Diese „Defizite“ beeinträchtigen den „normalen“ Bürobetrieb aber in keiner Weise.

Die Geschäftsleitung bedankt sich ausdrücklich bei allen Mitarbeitern für den intensiven Einsatz beim Umzug und das Verständnis das am neuen Standort, übergangsweise, noch nicht der komplette „Komfort“ gewährleistet ist.

Falls es Ende Juni – Anfang Juli mal kleine Probleme in der Kommunikation oder kleine terminliche Verschiebungen gab, so bitten wir alle Geschäftspartner das zu entschuldigen, wir sind bemüht dies umgehend auszugleichen.

PS: Das neue Bürogebäude stellen wir Ihnen in den kommenden Wochen etwas näher vor.

post

2. BA – Klinik Celle (Wahrendorff)

Nachdem die psychiatrische Klinik des Klinikum Wahrendorff GmbH in Celle im August 2015 in Betrieb gegangen ist, stand nun der nachträglich begonnene Ausbau des 2. Obergeschosses vor der Fertigstellung. Das 4-geschossige Gebäude gliedert sich in die Tagesklinik (40 Plätze) und den Pflegebereiche (63 Betten). Rund 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um die Behandlung von Patienten mit psychiatrischen sowie psychosomatischen Erkrankungen.

Der Ausbau des 2.OG umfasst 26 vollstationäre Behandlungsplätze und 20 teilstationäre Plätze in der Tagesklinik. Im nördlichen Flügel befindet sich die Verwaltung und die Tagesklinik, im südlichen Gebäudeflügel Therapieflächen und Pflegestationen.

Wie im 1. Bauabschnitt war THEURICH+KLOSE im Auftrag des Klinikums Wahrendorff (Sehnde) für die Planung und Realisierung der technischen Gebäudeausrüstung verantwortlich.

post

Inbetriebnahme Verwaltungsneubau – Steinbrecher GmbH

Die Steinbrecher GmbH & Co. KG ein Hoch- und Tiefbauunternehmen im Bereich Ver- und Entsorgungstechnik sowie Verkehrs-, Anlagen- und Kommunikationstechnik hat seinen Stammsitz in Wittmund. Für die regionale Betreuung der Kunden wurde in Isernhagen ein neues Verwaltungsgebäude errichtet.

Das 2-geschossige Gebäude gliedert sich in einen Bereich mit Büronutzung und einen Bereich für die gewerblichen Mitarbeiter mit den entsprechenden Sozialräumen. Der Haupteingang zum Gebäude erfolgt über ein 2-geschossiges Foyer.