Am 03.05.2011 erfolgte der erste Spatenstich für das Gebäude des neuen Linearbeschleunigers.

Das Allgemeine Krankenhaus Celle investiert damit rund 4 Mio. Euro in die Behandlung von Tumorpatienten (Bestrahlung von Krebspatienten). Auf das neue Gerät entfallen 1,6 Millionen Euro, die Baukosten betragen 2,4 Millionen Euro.

Der Neubau wurde notwendig, da man mit dem jetzigen Linearbeschleuniger an die Kapazitätsgrenzen gestoßen ist. 70 bis 80 Patienten werden derzeit pro Tag mit dem Linearbeschleuniger behandelt.

Mit dem neuen Linearbeschleuniger, der in einem Neubau an  der Wittinger Straße untergebracht wird, kann die Qualität der Bestrahlung zusätzlich gesteigert werden.

Durch eine höhere Dosisleistung verringert sich die Liegezeit der Patienten. Zudem ist die bildliche Überwachung während der Behandlung besser. Das neue Gerät ermöglicht ferner den Einsatz von neueren Methoden, mit denen durch konzentrierte kleinräumige  Hochdosisbestrahlung etwa bei Lungen- oder Hirnmetastasen Operationen möglicherweise vermieden werden können.

THEURICH+KLOSE ist im Rahmen der Planung der technischen Gebäudeausrüstung für die Ver- und Entsorgung des Gebäudes zu ständig. Die Bauzeit wird voraussichtlich etwa ein Jahr betragen. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Linearbeschleunigers ist für Juni 2012 geplant.