Am 11.04.2011 erfolgte der 1. Spatenstich für die AWO Residenz Gehrden. Im ersten Bauabschnitt wird im neuen Baugebiet Thiemorgen in Gehrden ein stationäres Pflegeheim mit 85 Plätzen errichtet.

Geplant wurde das Pflegeheim vom Architekturbüro Wrede und Stückmann, gebaut wird es durch das Bauunternehmen GP Papenburg Hochbau GmbH (Hannover), als Generalunternehmer.

Im Beisein von Vertretern der Stadt Gehrden sowie Herrn von der Osten (AWO), Herrn Stückmann (Architekt), Herrn Bruns (Papenburg) sowie weiteren maßgebenden Projektbeteiligten konnte bei sonnigem Frühlingswetter der erste Schritt für das knapp 7 Mio. EUR teure Bauvorhaben der Arbeiterwohlfahrt Hannover gemacht werden.

THEURICH+KLOSE ist im Auftrag der AWO für sämtliche haustechnische Gewerke zuständig. Als Besonderheit bei diesem Projekt ist der Einsatz eines Holzpelletkessels für die Wärmeerzeugung zu sehen.