Mehr als 150 Gäste waren bei der Einweihung des neuen Gesundheitszentrums in Marl. Das Gebäude wurde direkt im Anschluss an das Paracelsus-Klinikum Vest errichtet. Nach nur rund 15 Monaten Bauzeit konnte das sechsgeschossige Gebäude (Nutzfläche 4.600 m²) fertig gestellt werden. Die Janßen-Unternehmensgruppe aus Bremen ist Investor für das 11 Millionen Euro teure Gesundheitszentrum.

THEURICH+KLOSE war im Auftrag des Bauunternehmens Köster aus Osnabrück in der Bauphase für die Realisierung gebäudetechnischer Gewerke verantwortlich.

Neben einer geriatischen Tages-Klinik beheimatet das Gebäude vorallem ein Zentrum für Beatmung und Intensivpflege für Wachkomapatienten und Patienten, die nach schweren Lungenoperationen noch beatmet werden müssen. Weitere Mieter sind Arztpraxen, ein Sanitätshaus und ein Reha-Zentrum.