Zum fünften Mal wurde am 16.10.2012 im Rahmen des EHI-Kongresses der EHI-Energiemanagement Award (EMA) vergeben.

Ausgezeichnet werden damit Handelsunternehmen für die besten Konzepte zur Einsparung und zum ressourcenschonenden Einsatz von Energie in den Verkaufsstellen.

Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs-, Bildungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner.

Die Jury aus Experten des Handels und der Energiebranche hat folgende Gewinner mit dem EMA 2012 ausgezeichnet: in der Kategorie Filialunternehmen die Coop Schweiz und in der Kategorie selbstständige Händler das Modehaus Hagemeyer, Minden.

Das Modehaus Hagemeyer, Minden erhielt den Preis für ein innovatives, energetisches Gesamtkonzept (entwickelt von THEURICH+KLOSE) im Rahmen einer baulichen Erweiterung.

Bei einem früheren Erweiterungsbau wurde die Haustechnik im Altbau nicht ausreichend den neuen Verhältnissen angepasst. Das hatte zur Folge, dass die Innenraumtemperatur an sommerlichen Tagen stark anstieg und an kalten Tagen Zuglufterscheinungen auftraten. Um die Situation zu verbessern, wurde ein Gesamtkonzept realisiert, das die Sanierung der zentralen Raumlufttechnik, die Erneuerung der Kälteerzeugungsanlage, eine Umrüstung der Beleuchtungssysteme (auf LED) und eine Ergänzung des Sonnenschutzes beinhaltete.

Nach Aussage der Jury zeichnet sich das Projekt dadurch aus, das allein durch gesamtheitliches Denken (Verknüpfung verschiedener Fachgebiete), intensive Zusammenarbeit gerichtet auf ein Ziel und Mut und Entschlossenheit auf der Seite des Investors sich beträchtliche betriebswirtschaftliche und ökologische Gewinne realisieren lassen. Ferner ist der entwickelte Lösungsansatz leicht übertragbar auf andere Neubau- und Umbauprojekte im Einzelhandel.

THEURICH+KLOSE hat zusammen mit D+L Lichttechnik, Menden das Gesamtkonzept für dieses innovative Projekt für das Modehaus Hagemeyer entwickelt und realisiert.