post

Eröffnung DOW (2. BA)

Nach rund einem Jahr Bauzeit wurde im Oktober 2018 schrittweise der 3. Bauabschnitt des designer outlets OCI Wolfsburg (DOW) eröffnet. Die bauliche Erweiterung erfolgte auf dem östlichen Bereich des Geländes und umfasst weitere 20 Geschäfte sowie eine zweigeschossige Tiefgarage mit mehr als 500 Stellplätzen. Der Neubau beinhaltet ebenfalls eine verlängerte Ladenzeile. Optisches Highlight ist die vollständig verglaste Ellipsenform des Gebäudes mit einer 7 m hohen, schrägen Stahlkonstruktion und einer Auskragung in 11 m Höhe.

THEURICH+KLOSE war im Auftrag des Bauunternehmens Köster GmbH für die Realisierung der technischen Gebäudeausrüstung verantwortlich.

Das Outlet wuchs durch die Erweiterung auf eine Verkaufsfläche von rund 22.000 m² und über 100 Läden. 2007 wurden die ersten Gebäude des DOW errichtet. Mit dem nun eröffneten 3. Bauabschnitt ist das Outlet komplett.

post

Tag der offenen Bude

Nach einer Bauzeit von gut 12 Monaten fand am 27.09.2018 die offizielle Eröffnung des neuen „Studentenwohnheims“ in der Nähe der Hochschule Hildesheim statt. Bei der Eröffnungsfeier „Tag der offenen Bude“ konnten sich Interessierte einen Eindruck vom neuen Wohnkonzept machen. Der provokante Name des innovativen Konzeptes ist „Bude Zwölf“ in Anspielung an den Standort Renatastraße 12.

Angrenzend an das Areal der Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst, Hildesheim wurde ein 4-geschossiges Gebäude mit 97 Appartements mit einer Wohnfläche von 23 m² – 51 m² errichtet. Bis auf zwei Einheiten sind bereits alle Wohneinheiten vermietet.

THEURICH+KLOSE war im Auftrag des Immobilienunternehmens Lüder von der Planung bis zur Bauleitung für die Realisierung der Gewerke der technischen Gebäudeausrüstung verantwortlich.

post

Betriebsausflug Berlin

Am 14.09.2018 zeigte der Kalender den Eintrag „Betriebsausflug“. In den frühen Morgenstunden traf sich das Team von THEURICH+KLOSE im Hauptbahnhof von Hannover. Die Fahrt führte in die Bundeshauptstadt Berlin. In Berlin wurde die Mannschaft bereits von „Lucki“ für eine etwas andere Stadtrundfahrt „mit Herz und Schnauze“ empfangen. Die kurzweilige Rundfahrt mit vielen ein- und zweideutigen Kommentaren und Anekdoten gab einen umfassenden Überblick über Geschichte und Gesellschaft der Bundeshauptstadt – een echt duftes Erlebnis.

Für die notwendige, kleine Stärkung zwischendurch bestand die Wahl zwischen der Institution Curry 36 und dem Kult-Döner „Mustafa´s Gemüse Döner“. Frisch gestärkt ging es nun zum Escape-Room „House of Tales“ wo aufgeteilt in Gruppen in Teamarbeit zahlreiche, knifflige Aufgaben zu lösen waren, um dem Rotlichtviertel von Hong Kong bzw. dem Fluch des Pharaos zu entkommen – alle haben es geschafft.

Per Bus ging es dann weiter Richtung Zoologischer Garten wo bei „NENI“ ein „kulinarisches Mosaik aus mediterranen, persischen und österreichischen Einflüssen mit Panoramablick über die Stadt“ auf die Mannschaft wartete. Damit war der „offizielle“ Teil beendet und das Nachtleben ……(aus Platzgründen muss hier leider gekürzt werden)

post

Vergnügen oder Weiterbildung ?

Das vorweihnachtliche Zusammenkommen 2017 (24.11.2017) stand diesmal nicht unter dem Stichwort Weihnachtsessen sondern Weihnachtskochen.

Das Team von THEURICH+KLOSE versammelte sich in der Kochschule Hannover (Charlottenstr. 42, 30449 Hannover), um in die Feinheiten der gehobenen Küche eingewiesen zu werden.

Der international erfahrene Koch Jan Sierakowski und sein Team unterstützten mit Rat und Tat, so dass mit Hilfe der engagierten Kochschüler in kurzer Zeit ein 4-Gängemenü gezaubert werden konnte:

– Rindercarpaccio-Roulade gefüllt mit Rucola, Parmesan und Pinienkernen auf Basilikumpesto
– Pilzrisotto mit Limonengrassauce und Rehmedaillons
– Hirschmedaillons auf Feigenjus, Rosenkohlblätter und Macairekartoffeln
– Amarettini-Zimtparfait mit Mascarpone auf Kirschragout

Beim anschließenden, gemeinsamen Essen konnten die gewonnen Erfahrungen, Tipps und Tricks noch einmal ausgiebig diskutiert werden. Offen blieb abschließend die Frage, ob die Veranstaltung als Weiterbildungsmaßnahme vielleicht im Bereich Küchentechnik anerkannt wird ?

post

TDD – Technische Due Diligence

Vor der Entscheidung über den Kauf oder die Anmietung einer Gewerbeimmobilie steht die technische Bewertung des Gebäudes und der gebäudetechnischen Anlagen. Risiken von Altlasten, baulichen Mängeln oder veralteten technischen Anlagen können den Erfolg einer Immobilientransaktion wesentlich beeinträchtigen. Technische Due Diligence / TDD (oder technische Zustandsbewertung) ist eine neutrale Prüfung des Objektes als Grundlage für eine belastbare Entscheidung. Sie umfasst die detaillierte fachliche Analyse und Beurteilung aller technischen und wirtschaftlichen Kriterien.

THEURICH+KLOSE hat in Zusammenarbeit mit Architekten bei zahlreichen Projekten Teilaspekte des TDD bearbeitet. Basis für die Bearbeitung ist eine umfassende und langjährige Erfahrung in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen. Als aktuelle Referenzen sind beispielhaft zu nennen :Verbrauchermarkt Heide, DAK-Klinik Weserland / Bad Pyrmont, Verbrauchermarkt Berlin-Mitte (siehe Foto).