Einen ersten Preis erhielt 2014 der Neubau Handelskammer Innovation Campus (HKIC) der Handelskammer Hamburg. Die Zielsetzung des BDA Hamburg Architektur Preises ist : „Die Auszeichnung soll dazu beitragen, das öffentliche Bewusstsein für Qualität im Planen und Bauen zu heben, zu fördern und Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur zu setzen.“

Bei dem, durch eine Fachjury, prämierten Neubau handelt es sich um ein multifunktionales Seminar- und Veranstaltungsgebäude mit zweigeschossigem Veranstaltungsaal, Café und Büroflächen. Das Gebäude wurde über den Gleisen der U-Bahn auf drei Aufsetzpunkten errichtet. Die Gründung musste, vom Wasser des Fleets umgeben, in unmittelbarer Nachbarschaft des U-Bahn-Tunnels in ca. 18 Metern Tiefe bei laufendem Fahrbetrieb durchgeführt werden. Energetische Besonderheiten (Green – Building – Konzept) sind u. a.: Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, Low Energy-Verglasung, Einsatz von Geothermie und Stein-Fassade aus recyceltem Glas. Im Statement der Jury heißt es: „Der Umgang mit den Herausforderungen des Kontextes ist die Stärke des Entwurfs. …“

THEURICH+KLOSE wurde bei diesem innovativen Projekt von der Handelskammer Hamburg mit der Realisierung der kompletten technischen Gebäudeausrüstung (einschl. EnEV). beauftragt. Eine besondere planerische Herausforderung war aufgrund der beengten Platzverhältnisse die Planung der raumlufttechnische Anlagen für die Seminar- und Veranstaltungsräume und die Infrastruktur für die hochwertige Medientechnik.

HK IC – Handelskammer Innovation Campus – Neubau eines Schulungs- und Versammlungszentrums der Handelskammer Hamburg

BDA Hamburg Architektur Preis 2014 / Publikums Architektur Preis 2014